AnrufOnline Termin

Herzinsuffizienz

Der 6-Minuten-Gehtest – selber messen

Der 6-Minuten-Gehtest – hilfreich bei der Bewertung von Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems und der Lunge Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems und der Lunge beeinträchtigen die körperliche Leistungsfähigkeit. Um solche Erkrankungen in ihrem Schweregrad besser bewerten zu können, nutzen wir verschiedene Tests zur objektiven Beurteilung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Am weitesten verbreitet sind hier die standardisierte Fahrradergometrie beziehungsweise die Laufbanduntersuchung. …

Der 6-Minuten-Gehtest – selber messen Weiterlesen »

Die Trikuspidal – klappen – insuffizienz

  Trikuspidalklappeninsuffizienz – ein vernachlässigter Herzfehler Während der katheterbasierte Ersatz der Aortenklappe mittlerweile zum Routineeingriff geworden ist und auch zunehmend interventionelle Behandlungen der Mitralklappe durchgeführt werden, führt die Intervention an der Trikuspidalklappe noch ein Schattendasein. Dabei hat die Funktion der Trikuspidalklappe und des rechten Herzens eine große prognostische Bedeutung und bestimmt daher auch den Erfolg …

Die Trikuspidal – klappen – insuffizienz Weiterlesen »

Herzschwäche in der Schwangerschaft

  Herzschwäche in der Schwangerschaft – Peripartale Kardiomyopathie – was ist das? Die peripartale Kardiomyopathie wird auch oft als Herzinsuffizienz (Herzschwäche) im Wochenbett bezeichnet, da sie im letzten Monat vor der Geburt bis 6 Monate danach erstmals auftreten kann. Dabei handelt es sich um eine seltene Erkrankung bei bislang kardiologisch unauffälligen Frauen. Speziell in Deutschland …

Herzschwäche in der Schwangerschaft Weiterlesen »

Herzklappenerkrankungen in der Schwangerschaft

Herzklappenfehler und schwanger – was tun? Herzklappenfehler sind in der Schwangerschaft für 15% der Herzkreislauf-Komplikationen verantwortlich. Demzufolge sollte bei jeder angeborenen oder erworbenen Herzerkrankung zunächst einmal eine Risikobewertung und Beratung vor einer Schwangerschaft erfolgen. Risikoeinteilung der Weltgesundheitsorganisation Dabei hilft die modifizierte Risikoklassifikation der Weltgesundheitsorganisation (kurz WHO), um das mütterliche Sterberisiko sowie die mütterliche kardiale Ereignisrate …

Herzklappenerkrankungen in der Schwangerschaft Weiterlesen »

Luftnot – Lebensqualität, Lebenserwartung, Therapieerfolg

Schweregrade der Luftnot – Symptome bei Herzschwäche Bei Herzschwäche, der sog. Herzinsuffizienz, bedeuten Symptome eine Einschränkung der Lebensqualität. Auch ist das Langzeitüberleben in Abhängigkeit vom Schweregrad der Symptome eingeschränkt. Folglich sind Symptome ein wichtiger Hinweis dafür, Therapiemaßnahmen einzuleiten bzw. zu intensivieren. Unser Ziel ist es, für Sie ein gutes geistiges und körperliches Befinden im Alltag …

Luftnot – Lebensqualität, Lebenserwartung, Therapieerfolg Weiterlesen »

Flaschen-Tauchen – Risiko für Menschen mit Herzproblemen

  Flaschentauchen bei Herz- und Kreislauferkrankungen – Tauchurlaub planen Das Herz-Kreislaufsystem wird beim Flaschen-Tauchen unter Wasser belastet. Folglich sollten sich gerade Menschen mit Herz- und Kreislauferkrankungen über den Einfluss des Flaschentauchens in Verbindung mit der individuellen Grunderkrankung informieren. Das gilt gerade für Menschen, die zum ersten Mal einen Kurs für Gerätetauchen planen. Flaschentauchen – Risiko …

Flaschen-Tauchen – Risiko für Menschen mit Herzproblemen Weiterlesen »

So erkennt man Eisenmangel – und behandelt ihn

50 % der Menschen mit Herzinsuffizienz haben Eisenmangel. Dieser äußert sich in Blutarmut und/oder verringerter Transportkapazität von Sauerstoff im Blut, gestörtem Stoffwechsel oder in einer Schwäche der Herzmuskeln und Skelettmuskeln. Im Labortest wird Eisenmangel festgestellt durch veränderte Blutwerte: Weniger Hämoglobin (roter Blutfarbstoff), niedrigerer Speichereisen-Gehalt (Ferritin) und geringere Transferrin-Sättigung sind Indikatoren. Behandeln kann man Eisenmangel mit …

So erkennt man Eisenmangel – und behandelt ihn Weiterlesen »

Krebs-Therapie kann Herzprobleme fördern

Die Lebenserwartung für viele Krebspatienten hat sich in den letzten Jahren deutlich verlängert. Allerdings führt eine Tumor-Therapie zu einem gehäuften Auftreten von Herz-Kreislauferkrankungen. Chemotherapeutika etwa begünstigen: Herzinsuffizienz Herzrhythmusstörungen, z.B. Vorhofflimmern- /flattern Koronare Herzkrankheit, Schlaganfall arterielle Hypertonie, Lungenhochdruck Strahlentherapie (Oberkörper) erhöht das Risiko für: Koronare Herzkrankheit (15 bis 20 Jahre nach der Bestrahlung), daher Screening nach …

Krebs-Therapie kann Herzprobleme fördern Weiterlesen »

Bei Linksschenkelblock: Mit Schrittmacher Herzkammern synchronisieren

30 % der Menschen mit Herzschwäche haben einen sogenannten Linksschenkelblock. Dabei handelt es sich um eine Störung der elektrischen Erregung in der linken Herzhauptkammer, die man gut im EKG ablesen kann. Die Erregung läuft dann zeitlich verzögert zur linken Herzhauptkammer ab. Die Folge: Die Auswurfleistung des Herzens (Ejektionsfraktion) ist schlechter und die körperliche Belastbarkeit nimmt …

Bei Linksschenkelblock: Mit Schrittmacher Herzkammern synchronisieren Weiterlesen »

Diese Medikamente helfen bei Herzinsuffizienz

Eine Therapie von Herzinsuffizienz (Herzschwäche) ist kompliziert, weil körpereigene Druck-Ausgleich-Systeme das Herz zusätzlich belasten. Ziel ist daher, nicht nur die Herzarbeit zu verringern, sondern auch von diesen Druck-Ausgleich-Systemen abzuschirmen. Somit können wir auch den Schwergrad der Luftnot durch Herzschwäche verringern. Dafür gibt es verschiedene Medikamente mit unterschiedlichen Funktionen. ACE-Hemmer zum Beispiel verringern die Wirkung von …

Diese Medikamente helfen bei Herzinsuffizienz Weiterlesen »