AnrufOnline Termin

Kreislauf

Medikamente bei Bluthochdruck – am Abend einnehmen?

  Einnahmezeitpunkt von Medikamenten zur Behandlung des Bluthochdrucks Medikamente bei Bluthochdruck sollten Sie am Abend einnehmen. Die meisten Menschen nehmen Herz-Kreislaufmedikamente am Morgen ein. Das geschieht meistens aus medizinischen Gründen. Natürlich ist es einfach auch bequemer und sicherer alle Tabletten auf einmal zu nehmen, denn gerade eine zusätzliche Abendmedikation wird doch gelegentlich vergessen. Allerdings deuten …

Medikamente bei Bluthochdruck – am Abend einnehmen? Weiterlesen »

Sommer – schwankender Bluthochdruck durch Medikamente

  Anpassung des Herz-Kreislaufsystems im Sommer Ihr Herz-Kreislaufsystem passt sich immer den klimatischen Bedingungen an. Das Ziel ist dabei ein stabiler Sollwert für Ihre Körpertemperatur, denn nur bei richtiger Körpertemperatur sind Sie voll körperlich und geistig leistungsfähig. Im Sommer ist in der Regel eine vermehrte Wärmeabgabe sinnvoll. Ihr Körper fördert das, indem er vor allem …

Sommer – schwankender Bluthochdruck durch Medikamente Weiterlesen »

Hitzewallungen durch Medikamente – im Sommer verstärkt!

  Hitzewallungen durch Medikamente besonders im Sommer – erhöhtes Risiko für Herz und Kreislauf Hitzewallungen mit Erhöhung der Körpertemperatur können als Folge von zahlreichen Medikamenten auftreten. Folglich können Medikamente, ohne dass Sie das zunächst vermuten,  unangenehme Symptomen, wie z.B. Hitzewallungen, Unruhegefühl, Gereiztheit, Blutdruckschwankungen, Schwitzen und auch Schlafstörungen zur Folge haben. Diese Nebenwirkungen können Sie zwar …

Hitzewallungen durch Medikamente – im Sommer verstärkt! Weiterlesen »

Drohende Ohnmacht – Hinsetzen, Schwanken, Zittern

  Kreislaufschwäche – Muskeln häufig das Problem  Im Körperkreislauf unterscheiden wir den arteriellen und den venösen Kreislauf. Der arterielle Kreislauf versorgt den Körper z.B. mit Sauerstoff, Blut fließt vom Herzen weg. Über den venösen Kreislauf kehrt Blut, z.B. mit weniger Sauerstoff zum Herz und zur Lunge zurück. Der venöse Rückstrom zum Herz ist wesentlich komplexer …

Drohende Ohnmacht – Hinsetzen, Schwanken, Zittern Weiterlesen »

Ganzheitliche Kreislaufmessung: Was ist das?

Der Kreislauf ist ein dynamisches hydraulisches System: Blut fließt mit Druck vom Herz über die Arterien zu den Organen und Muskeln – und schließlich über die Venen wieder zurück zum Herz. Der Kreislauf hat verschiedene lebenswichtige Funktionen. Wichtige Messgrößen für den Zustand des Kreislaufs sind der Blutdruck (mmHg) und der Blutfluss (l/min). Zudem der Gefäßwiderstand, …

Ganzheitliche Kreislaufmessung: Was ist das? Weiterlesen »

Darum sind Blutfluss und Temperatur wichtig für Ihr Befinden

Das Autonome Nervensystem erfüllt eine Reihe überaus wichtiger Funktionen: Es reguliert unbewusst unseren Kreislauf und Stoffwechsel und bestimmt damit unser Befinden und unsere Leistungsfähigkeit. Mit sensitiven Messsystemen für Kreislauf und Stoffwechsel lassen sich so auch Rückschlüsse auf das Befinden ziehen. Im Rahmen des Kreislaufes reguliert der Blutfluss die Nährstoffversorgung und Temperatur des Körpers. Messen lässt …

Darum sind Blutfluss und Temperatur wichtig für Ihr Befinden Weiterlesen »

Entlastung im Schlaf – Bluthochdruck, Benommenheit, Schwindel, Herzschwäche

Die Schlafseite in der Nacht – Blutdruck, Blutfluss und Befinden „Wer rechts liegt, schont das Herz“ titelte die Welt am Sonntag am 1. Juli 2018 – aber so einfach ist es nicht! Denn die Belastung des Herz-Kreislaufsystems durch eine bestimmte Seitenlage ist individuell unterschiedlich. Zu Thema “Kreislauf und Schlaflage” werden Sie einiges im Internet finden, …

Entlastung im Schlaf – Bluthochdruck, Benommenheit, Schwindel, Herzschwäche Weiterlesen »

Was sich die Natur beim Herz-Kreislauf-System gedacht hat

Damit der Kreislauf den Körper mit ausreichend Nährstoffen versorgen kann, benötigt er vor allem zwei Voraussetzungen: primär einen adäquaten Druck, um das Gehirn auch gegen die Schwerkraft zu erreichen und sekundär den Blutfluss zur Zufuhr der Nährstoffe. Entwicklungsgeschichtlich ist das Herz-Kreislaufsystem darauf ausgerichtet, das Überleben im reproduktiven Lebensalter (bis ca. 35. Lebensjahr) zu sichern. Schwere …

Was sich die Natur beim Herz-Kreislauf-System gedacht hat Weiterlesen »

Was Vitamin D mit Ekzemen und Kreislauf zu tun hat

Entzündliche Hauterkrankungen (z.B. Atomische Dermatitis) setzen bestimmte Botenstoffe frei, die auf den ganzen Körper wirken können. Dabei kann sich auch die Körperkerntemperatur erhöhen. Dadurch können sich die Arterien weitstellen und der Kreislauf „überdreht“. Das ebenso ausgeschüttete Adrenalin und Noradrenalin kann zu Symptomen wie z. B. Unruhe, Erschöpfung und Schlafstörungen führen. Vitamin D kann eine solche …

Was Vitamin D mit Ekzemen und Kreislauf zu tun hat Weiterlesen »

Kreislauf: Auf Druck und Wärme kommt es an!

Der Kreislauf wird durch 2 Regelkreissysteme stark beeinflusst: Druckregulation und Temperaturregulation. Die Druckregulation sorgt für einen stabilen Blutdruck und Blutfluss, um alle Organe ausreichend mit Nährstoffen zu versorgen, auch gegen die Schwerkraft. Ein niedriger Druck führt zu Benommenheit, kein Druck über mehr als 10 Sekunden gar zu Bewusstseinsverlust. Wenn der Blutfluss weniger als 80 % …

Kreislauf: Auf Druck und Wärme kommt es an! Weiterlesen »