AnrufOnline Termin
Dr. Frank-Chris Schoebel
Dr. Frank-Chris Schoebel
Dr. Frank-Chris Schoebel arbeitet seid 25 Jahren als Kardiologe in Düsseldorf und war über 16 Jahre Mitarbeiter in der Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie am Universitätsklinikum Düsseldorf, davon 6 Jahre als Oberarzt.Zum Profil.

Was sich die Natur beim Herz-Kreislauf-System gedacht hat

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on telegram
Telegram

Damit der Kreislauf den Körper mit ausreichend Nährstoffen versorgen kann, benötigt er vor allem zwei Voraussetzungen: primär einen adäquaten Druck, um das Gehirn auch gegen die Schwerkraft zu erreichen und sekundär den Blutfluss zur Zufuhr der Nährstoffe.

Entwicklungsgeschichtlich ist das Herz-Kreislaufsystem darauf ausgerichtet, das Überleben im reproduktiven Lebensalter (bis ca. 35. Lebensjahr) zu sichern. Schwere Organerkrankungen wie z. B. Koronare Herzkrankheit, Herzinsuffizienz oder Tumore treten daher meistens erst später auf. Für jüngere Menschen wird es gesundheitlich oft dann kritisch, wenn es zu einem starken Blutdruckabfall kommt – bei einer Verletzung mit Blutungsschock oder einer Entzündung mit Kreislaufschock (Sepsis) zum Beispiel.

Der Körper hat eigene Ausgleichsysteme, die den Druck aufrechterhalten, etwa durch Adrenalin. Bei einer Herzerkrankung kann ein Übermaß an Adrenalin allerdings schädlich sein.

 

 

 

Ⓒ Cardiopraxis – Kardiologen in Düsseldorf & Meerbusch

Diese kardiologischen Fachbeiträge könnten Sie auch interessieren

Vor der Herzkatheter-Untersuchung sollten Sie auf folgende Dinge achten | Ratgeber | Kardiologe Düsseldorf
Ärztlicher Beruf & Methoden
Dr. Stefan Dierkes
Verhalten vor dem Herzkatheter

Wir Kardiologen führen häufig eine Herzkatheteruntersuchung durch, insbesondere zur Darstellung der Herzkranzgefäße. Dies ist für den Betroffenen eine besondere Situation, die auch Sorgen und Ängste auslösen kann. Eine gute Vorbereitung

Jetzt Artikel lesen »