AnrufOnline Termin

AV-Knoten

Linksschenkelblock – wichtige EKG Diagnose

Linksschenkelblock – was ist das? Das Herz ist ein elektromechanisches Organ. Das heißt: Zunächst kommen die elektrische Erregungsbildung und Fortleitung und anschließend die Mechanik. Bei der Mechanik erschlafft und füllt sich das Herz, der Herzmuskel zieht sich zusammen und wirft dann das Blut in den Kreislauf aus. Die elektromechanische Kopplung meint diese Beziehung, dass einem …

Linksschenkelblock – wichtige EKG Diagnose Weiterlesen »

Rechtsschenkelblock – was ist das?

Herz – elektromechanisches Organ Das Herz ist ein elektromechanisches Organ. Dabei erfolgt zunächst der elektrische Impuls und die elektrische Erregung wird daraufhin im Herzen weitergeleitet. Anschliessend folgt der elektrischen Erregung die Mechanik: das Erschlaffen und die Füllung, sowie anschließend das Zusammenziehen des Herzmuskels und Auswurf des Blutes in den Kreislauf. Der Begriff elektromechanische Kopplung bezeichnet, …

Rechtsschenkelblock – was ist das? Weiterlesen »

EPU: Die Elektro – physiologische Untersuchung des Herzens

EPU: Herzkatheter zur Untersuchung der Herz-Elektrik Herzkatheter werden meistens zur Darstellung der Herzkranzgefäße durchgeführt. Demgegenüber befasst sich die sogenannte elektrophysiologische Untersuchung, kurz EPU, mit der Elektrik des Herzens. Elektrophysiologische Untersuchung: Durchführung Über die rechte Leistenvene bringt man in der Regel mindestens 3 Katheter in das rechte Herz vor. Die Untersuchung erfolgt unter leicht sedierender Medikation …

EPU: Die Elektro – physiologische Untersuchung des Herzens Weiterlesen »

WPW-Syndrom – Anfallsartiges Herzrasen

WPW-Syndrom – Was ist das? Das WPW-Syndrom wurde erstmals 1930 durch die Herren Wolf, Parkinson und White beschrieben. Die Anfangsbuchstaben geben dem Syndrom seinen Namen. Beim WPW-Syndrom besteht eine angeborene, zusätzliche elektrische Leitungsbahn zwischen Vorhof und Hauptkammer neben der sonst physiologischen einzigen elektrischen Verbindung, dem AV-Knoten. Dabei sind Männer häufiger betroffen als Frauen und in …

WPW-Syndrom – Anfallsartiges Herzrasen Weiterlesen »

AVNRT – anfallsartiges Herzrasen bei Jung und Alt

  AVNRT – anfallsartiges, regelmäßiges Herzrasen jungen und bei älteren Menschen Einige Menschen, die uns in der Cardiopraxis besuchen, berichten über ein anfallsartiges Herzrasen. Davon sind viele im jüngeren Erwachsenenalter. Das Herzrasen wird dabei im Vergleich zum Vorhofflimmern als sehr regelmäßig empfunden. Die sogenannte AV-Knoten-Reentry-Tachykardie (=AVNRT) ist die häufigste Ursache dieser regelmäßigen, anfallsartigen Tachykardien aus …

AVNRT – anfallsartiges Herzrasen bei Jung und Alt Weiterlesen »

Zeckenstich: Borreliose kann das Herz schädigen

Borrelien werden durch Zecken übertragen Die Borreliose ist eine durch Zecken übertragene Erkrankung, die auch das Herz angreifen kann. Der Erreger, ein Bakterium, heißt Borrelia burgdorferi und bevölkert den Darm der Zecke. Durch den Zeckenstich und dem damit verbundenem Verdauungsakt gelangt das Bakterium aus dem Darm zu den Beißwerkzeugen und so in das menschliche Gewebe. …

Zeckenstich: Borreliose kann das Herz schädigen Weiterlesen »

Hält Ihren Herzschlag im Takt: der Sinusknoten

Der Sinusknoten ist der Taktgeber des Herz-Kreislaufsystems. Den normalen Herzrhythmus bezeichnet man deswegen auch als Sinusrhythmus. Am Dach der rechten Vorkammer befindet sich der Sinusknoten und gibt von dort aus elektrische Impulse ab: Die Erregung breitet sich über die Vorkammern und den AV-Knoten auf die Hauptkammern aus, schließlich folgt der mechanische Herzschlag. Je nach Situation …

Hält Ihren Herzschlag im Takt: der Sinusknoten Weiterlesen »

Der AV-Knoten: lebenswichtiger Schutzengel

Der AV-Knoten ist sehr wichtig für eine gute Herzarbeit: Am Übergang von Vor- zur Hauptkammer gelegen, verzögert er dort die elektrische Erregungsüberleitung und schützt vor lebensbedrohlich hohen Pulsfrequenzen (z.B. bei Vorhofflimmern). Bestimmte Medikamente (z. B. Betablocker) oder auch Alterungsprozesse können seine Funktionsweise beeinflussen: Die Erregungsleitung kann zu stark verzögert sein oder auch Kammeraktionen können ausfallen …

Der AV-Knoten: lebenswichtiger Schutzengel Weiterlesen »

Ruhe-EKG: Elektrische Impulse zum Anfassen und Verstehen

Das EKG ist ein wichtiger Bestandteil beim Diagnostizieren von Rhythmus- und Durchblutungsstörungen des Herzens, z. B. Vorhofflimmern und Herzinfarkt, vor allen Dingen auch eines stummen Herzinfarktes. Als Vorsorgeuntersuchung wird ein EKG ab dem 35. Lebensjahr empfohlen. Das Herz ist ein elektro-mechanisches System. Es bildet regelmäßig einen elektrischen Impuls, der in mechanische Energie umgesetzt wird. Das …

Ruhe-EKG: Elektrische Impulse zum Anfassen und Verstehen Weiterlesen »

Extrasystolen: Wenn das Herz Schluckauf hat

Die elektrische Aktivität des Herzens ist ein gut regulierter Prozess. Im Sinusknoten (Taktgeber) in der rechten Vorkammer wird die elektrische Erregung gebildet und über den AV-Knoten (Verzögerer) auf die Hauptkammern weitergeleitet. Jede Herzmuskelzelle kann unabhängig vom Sinusknoten selbständig das Herz erregen. Tritt eine solche Störung auf, spricht man von einer Extrasystole. Dabei unterscheiden wir Vorhof- …

Extrasystolen: Wenn das Herz Schluckauf hat Weiterlesen »