AnrufOnline Termin

Bewegung

Bauchumfang als kardiovaskulärer Risikomarker

Bauchumfang – ein wichtiger Risikofaktor für Herz- und Kreislauferkrankungen Der Bauchumfang korreliert sehr gut mit dem viszeralen Fettgewebe, das in der Bauchhöhle zwischen den Organen lokalisiert ist. Daneben gibt es das subkutane Fettgewebe, welches das Unterhautfettgewebe meint. Folglich ist das viszerale Fettgewebe ist entscheidend für das kardiovaskuläre Risiko. Demgegenüber stufen wir das Fett im Bereich …

Bauchumfang als kardiovaskulärer Risikomarker Weiterlesen »

Können Sie einen Schlafmangel aufholen?

  Schlaf – charakterisiert durch spezifisches Verhalten und unterschiedliche Hirnströme im EEG Der Schlaf unterscheidet sich bekanntermaßen vom Wachzustand. Um den Schlaf bei einzelnen Lebewesen besser zu verstehen, bewerten wir das spezifische Verhalten im Schlaf und die Gehirnströme im Elektroenzephalogramm, dem EEG. Schlafverhalten – Mensch und Tier unterschiedlich Das Schlafverhalten ist zunächst einmal durch eine …

Können Sie einen Schlafmangel aufholen? Weiterlesen »

Guter Schlaf – Fundament für die Gesundheit

  Schlaf für alle Lebewesen wichtig Der Schlaf ist allen Lebewesen in der Natur gemeinsam. Alle Lebewesen bis hin zum Einzeller schlafen in irgendeiner Form. Dabei schläft der Mensch ca. 30% des Tages. Bei Tieren ist die Schlafdauer durchaus unterschiedlich. So schlafen kleine Tiere länger als große Tiere. Raubtiere können länger schlafen als ängstliche Beutetiere, …

Guter Schlaf – Fundament für die Gesundheit Weiterlesen »

Wichtiger Grippeschutz: Auf Hygiene achten!

  Von Mitte Dezember bis Mitte März ist Grippesaison, die Ansteckungsgefahr ist dann besonders hoch. Übertragen werden Grippeviren über Tröpfcheninfektion (Niesen, Husten oder Sprechen) und direkten Kontakt (z.B. Händeschütteln, Türgriffe). Besonders groß ist das Risiko in großen Menschenansammlungen (z.B. in öffentlichen Verkehrsmitteln, Schulen, Einkaufsstätten). In der Grippesaison 2017/18 wurden allein in Deutschland über 333.000 Betroffene …

Wichtiger Grippeschutz: Auf Hygiene achten! Weiterlesen »

Nach Krankenhausaufenthalt: So unterstützen Sie Ihren Heilungsprozess

In den ersten 6 Wochen nach einem Krankenhausaufenthalt sind Menschen besonders anfällig, unabhängig vom Lebensalter. Diese Phase, in der der Verlust der körperlichen, geistigen und seelischen Selbstbestimmtheit droht, nennt man Post-Hospital-Syndrom. Mögliche Symptome sind: Infektionen Mobilitätsstörungen Verletzungen durch Sturz kognitive Leistungsstörung Kreislaufstörungen Mit verschiedenen Maßnahmen kann die Heilung nach einem Krankenhausaufenthalt verkürzt werden – und …

Nach Krankenhausaufenthalt: So unterstützen Sie Ihren Heilungsprozess Weiterlesen »

Mehr als ein erster Eindruck: der klinische Blick

Der klinische Blick ist wichtig bei der Diagnostik und Therapie von Erkrankungen. Durch ihn können weitere diagnostische Maßnahmen gezielter eingeleitet und therapeutische Maßnahmen im Verlauf bewertet werden. Der klinische Blick bewertet: Haut (Händedruck!): Ist sie trocken, feucht, warm oder kalt? Sprache: Ist sie leise, laut oder gebrochen? Emotionalität: Ist der Patient aufgeregt, gelassen oder kohärent? …

Mehr als ein erster Eindruck: der klinische Blick Weiterlesen »