AnrufOnline Termin
Dr. Frank-Chris Schoebel
Dr. Frank-Chris Schoebel
Dr. Frank-Chris Schoebel arbeitet seid 25 Jahren als Kardiologe in Düsseldorf und war über 16 Jahre Mitarbeiter in der Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie am Universitätsklinikum Düsseldorf, davon 6 Jahre als Oberarzt.Zum Profil.

Wie schnell kann eine Tablette im Körper wirken? – Bedeutung von Körperposition und Schwerkraft

Facebook
WhatsApp
Twitter
LinkedIn
Email
Telegram

Haben Sie sich schon mal gefragt, ob Ihre Körperposition, sei es Liegen oder Stehen einen Einfluss darauf hat wie schnell Tabletten bei Ihnen wirken? Das ist gerade für „kleine Notfallsituation“, die Sie zu Hause selbst behandeln wichtig. Hier erfahren Sie mehr.

 

tabletten wirkung schnell

Wenn wir ein Medikamente einnehmen, dann streben wir an, dass zum Beispiel eine Tablette zeitlich berechenbar, das heißt meistens möglichst schnell die erwartete Wirkung entfaltet.

Den Mechanismen der Aufnahme, der sogenannten Resorption eines Medikamentes kommt bei der Wirkgeschwindigkeit eines Medikamentes eine besondere Bedeutung zu. Die meisten Medikamente nehmen wir oral, das heißt über den Mund zu uns. Vom Mund gelangen sie dann über die Speiseröhre in den Magen, von wo sie dann an den Zwölffingerdarm weitergeleitet werden. Erst hier im Zwölffingerdarm beginnt die Aufnahme der Wirkstoffe von Tabletten und Kapseln in den Körper.

Die Geschwindigkeit mit der eine Tablette oder eine Kapsel in den Zwölffingerdarm gelangt ist folglich für die Wirksamkeit eines Medikamentes von kritischer Bedeutung.

Welche Faktoren beeinflussen die Geschwindigkeit, mit der eine Tablette im Körper transportiert wird?

Wie schnell ein Medikament in den Zwölffingerdarm gelangen kann, ist abhängig von:

  • Beschaffenheit und Beweglichkeit der Speiseröhre (zum Beispiel Refluxerkrankung)
  • Beschaffenheit und Beweglichkeit des Magens (zum Beispiel Übergewicht, Entzündung, Diabetes mellitus)
  • Art der Tablette oder Kapsel
  • Körperposition (aufrecht stehend oder sitzend, liegend in unterschiedlichen Seitenlagen)
medikamente wirkung schnell
Transport Tablette durch den Magen in Abhängigkeit von Körperlage

Wie schnell wirkt eine Tablette in Abhängigkeit von der Körperposition und Schwerkraft im Körper?

In einer sehr detaillierten Computersimulation konnte Hinweise gewonnen werden, dass die Körperposition und damit die Schwerkraft zu 83% die Geschwindigkeit bestimmt mit der eine Tablette oder Kapsel nach dem Schluckakt in den Zwölffingerdarm gelangt und in Ihren Körper aufgenommen wird.

Ihre Körperposition kann damit Zeitpunkt bis zur Wirkung eines Medikamentes erheblich beeinflussen. Bestimmte Körperpositionen können die Resorption eines Medikaments um bis zu 1,5 Stunden verzögern.

Simulationen zur Körperposition zeigen, dass in Rechtsseitenlage die Aufnahme von Tabletten am schnellsten gelingt, da die Tabletten über den tiefsten Teil des Magens in den Zwölffingerdarm gelangen, wo sie sich in nur 10 Minuten auflösen können.

Im Gegensatz dazu kann die Auflösung von Tabletten in aufrechter Haltung 23 Minuten und in Linksseitenlage über 100 Minuten dauern.

Senkrechte Körperhaltung: 23 Minuten
Rechtsseitenlage: 10 Minuten
Linksseitenlage: 100 Minuten

Welche Körperposition bewirkt, dass eine Tablette MÖGLICHST SCHNELL aufgenommen wird und wann ist das besonders wichtig?

Die Rechtsseitenlage ist die Körperlage bei der ein Medikament, welches als Tablette oder Kapsel eingenommen wird am schnellsten, das heißt nach 10 Minuten und somit zeitlich am besten berechenbar in Ihren Körper aufgenommen wird.

Eine möglichst schnelle Wirkung eines Medikamentes wünschen Sie sich vor allen Dingen in „kleinen Notfallsituationen“, die Sie zu Hause selbst behandeln, zum Beispiel für die Einnahme von

In all diesen Fällen sollten Sie die das entsprechende Medikament einnehmen und sich, wenn möglich auf die rechte Seite legen, damit das Medikament nach circa 10 Minuten beginnt seine gewünschte Wirkung zu entfalten. Das gilt auch, wenn Sie mal ein Medikament, welches Sie sonst regelmäßig einnehmen, zeitlich verzögert einnehmen, weil Sie den üblichen Einnahmezeitpunkt nicht eingehalten haben.

Natürlich können Sie auch sitzen bleiben beziehungsweise stehen; nur dann dauert es ca. 10-15 Minuten länger, bis das Medikament Ihnen hilft.

Auf keinen Fall sollten Sie sich nach Medikamenteneinnahme in die Linksseitenlage begeben, weil Sie so möglicherweise lange auf eine Wirkung warten müssen.

Welche Körperposition bewirkt, dass eine Tablette MÖGLICHST LANGSAM aufgenommen wird und wann ist das besonders wichtig?

Die Linksseitenlage ist die Körperlage, bei der ein Medikament am langsamsten aufgenommen wird. Das ist ein Ablauf, den wir uns in der Regel nicht wünschen. Es gibt allerdings eine Ausnahme, dann wenn der Verdacht auf eine Vergiftung mit Medikamenten besteht.

Haben Sie bei sich oder bei anderen den Verdacht haben, dass eine Überdosierung mit oral eingenommenen Medikamenten besteht, dann sollten Sie die betroffene Person in Linksseitenlage lagern bis der Notarzt kommt. Das verhindert nicht nur, dass im Falle eines Erbrechens kein Mageninhalt in die Lunge gelangt, sondern verzögert auch die Zeit bis zum Auftreten schwerwiegender Vergiftungserscheinungen.

Auf Körperposition bei Medikamenteneinnahme achten

Natürlich können Sie Ihre regulären Medikamente weiterhin im Stehen und im Sitzen einnehmen. Allerdings sollten Sie nach der Einnahme auch von regulären Medikamenten für mindestens 30 Minuten die Linksseitenlage vermeiden, so dass eine zeitlich kontrollierte Aufnahme erfolgt.

Sollten Sie eine möglichst schnelle Wirkung, wie zum Beispiel bei akuten Störungen, dann sollten Sie die Rechtsseitenlage wählen.

Sollten Sie eine möglichst langsame Wirkung anstreben, wie zum Beispiel bei einer Vergiftung, dann wählen Sie die Linksseitenlage.

Literatur

Diese kardiologischen Fachbeiträge könnten Sie auch interessieren
was sehen wir im herz mrt
Ärztlicher Beruf & Methoden
Dr. Stefan Dierkes
Was sehe ich im Herz-MRT?

Das Herz-MRT bringt uns viele Informationen über Ihr Herz, wir können quasi in ihren Herzmuskel hineingucken. Weitere Informationen finden Sie im Folgenden:   Was ist ein Herz-MRT? Das Herz-MRT hat

Jetzt Artikel lesen »
sportler ekg was ist noch normal
Allgemein
Dr. Natalie Fleissner
Sportler-EKG: Was ist noch normal?

Wer richtig viel und intensiv Ausdauersport macht, kann Veränderungen im EKG aufweisen, die beim Athleten als normal gelten. Welche EKG-Veränderungen bei Sportlern normal sind, erfahren Sie im Folgenden.   Physiologische

Jetzt Artikel lesen »
Jetzt Termin online buchen - schnell, einfach, jederzeit

Buchen Sie jetzt bequem von unterwegs, der Arbeit oder gemütlich auf der Couch Ihren nächsten Termin in der Cardiopraxis in Düsseldorf. Unsere Kardiologen stehen Ihnen werktags sowie samstags für Erst- und Kontrolltermine zur Verfügung.
Ihre Vorteile: