AnrufOnline Termin

Sie haben keinen Bluthochdruck – sicher?

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email

Jeder 3. Erwachsene in Deutschland hat Bluthochdruck. In Zahlen bedeutet das: Der obere (systolische) Wert liegt über 140 mmHg, der untere (diastolische) Wert über 90 mmHg.

Das Problem: Zwischen 30 und 40 % der Betroffenen wissen es nicht! Die Symptome bei Bluthochdruck sind unspezifisch und reichen von Unruhe über Luftnot bis hin zu Kopfschmerzen. Langfristig können die erhöhten Werte zu Organschäden führen: im Gehirn etwa zu Schlaganfall, Leistungsstörung bis zur Demenz, im Herz zu Vorhofflimmern, Herzschwäche, Herzkranzgefäßverkalkung oder Herzinfarkt, in den Arterien zur Verkalkung sowie in der Niere zur Schwäche bis hin zur Dialyse.

Deswegen sollten Menschen, die genannte Symptome verspüren oder ein Risiko für Bluthochdruck haben, regelmäßig ihren Blutdruck messen. Ab dem 45. Lebensjahr empfiehlt sich für jeden Menschen eine monatliche Messung – auch wenn keine Symptome vorliegen. Wer einen erhöhten Blutdruck feststellt, sollte eine Ärztin bzw. einen Arzt aufsuchen.

 

 

Ⓒ Cardiopraxis – Kardiologen in Düsseldorf & Meerbusch

Weitere Artikel