Eine Herzbeutelentzündung, auch Perikarditis genannt, kann ganz verschiedene Ursachen haben:

• Virusinfekte (häufig)
• Bakterien (selten, z.B. Tuberkulose)
• Herzinfarkt
• Autoimmunerkrankungen
• Metabolische Ursachen (z.B. Nierenversagen)
• Folge eines Traumas

Durch diese vielfältigen Symptome kann sich eine Perikarditis äußern:

• stechender Schmerz hinter dem Brustbein
• Verstärkung durch Lagewechsel, tiefe Atmung oder Husten
• Herzrhythmusstörungen
• Luftnot
• Tachykardie und niedriger Blutdruck
• eventuell Fieber

Diagnostiziert werden kann die Perikarditis folgendermaßen:

• anhand eines anfänglichen Reibegeräuschs (Stethoskop)
• durch EKG-Veränderungen
• im Blut werden vermehrt Herzenzyme nachgewiesen
• im Herzbeutel wird vermehrt Flüssigkeit festgestellt (Herzultraschall)
• im Zusammenhang mit einer Herzmuskelentzündung (Herz-MRT)

Der Krankheitsverlauf bei viralen Herzbeutelentzündungen ist in der Regel gutartig.

 

Ⓒ Cardiopraxis – Kardiologen in Düsseldorf & Meerbusch