Dr. Volker Schulze
Dr. Volker Schulze
Dr. Schulze ist seit vielen Jahren als Kardiologe in Düsseldorf tätig. Als Internist, Kardiologe und Angiologe ist er nicht nur erfahrener Untersucher im Herzkatheter und Gefäßmediziner, sondern auch Experte für Kreislauf- und Telemedizin. Jetzt mehr über Dr. med. Schulze erfahren!

Maskierte Hypertonie: Wenn der Blutdruck zu Hause höher ausfällt

Facebook
WhatsApp
Twitter
LinkedIn
Email
Telegram

Beim Hausarzt war immer alles in Ordnung? Der Blutdruck wie immer vorbildlich? Leider trügt der Schein gelegentlich. Eine von Medizinern gefürchtete Form des Bluthochdruckes ist die maskierte Hypertonie. In diesem Beitrag erfahren Sie, was Sie über die maskierte Hypertonie wissen sollten!

 

Maskiert umschreibt, dass in der Praxis durch geschultes Personal normale Blutdruckwerte gemessen werden. Erst zu Hause, im Job und im Alltag ist der Blutdruck dann hoch. Warum das so ist? Nicht für jeden ist der Praxisbesuch aufregend. Tatsächlich kann es sogar der ruhigere Teil im Leben eines Patienten sein, Ruhe und Sicherheitsgefühl bedeuten.

Maskierte Hypertonie: Weißkittel-Syndrom und Praxisblutdruck

Bei den meisten Menschen ist es andersherum. In der Praxis ist man angespannt, vielleicht auch besorgt, der Blutdruck geht hoch. Das wird auch gerne Weißkittel-Syndrom genannt. Glücklicherweise ist die Prognose des Weißkittel-Hochdruckes gut, es besteht kein erhöhtes Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall. So viel Zeit verbringt man ja nicht in der Praxis.

Leider ist das bei der maskierten Hypertonie nicht so. Das Risiko ist deutlich erhöht und ist ähnlich wie bei Patienten mit einem „normalen“ Bluthochdruck.  Das liegt sicher daran, dass die Patienten oft sehr lange nichts von ihrem Risiko wissen und keine Maßnahmen getroffen werden, um das Risiko zu senken. Es erfolgt zu lange keine Behandlung.

Maskierte Hypertonie: Wer ist betroffen?

Männer sind häufiger betroffen als Frauen und es geht vor allem um jüngere Patienten. Stress spielt hier eine häufige Rolle, wahrscheinlich auch ein ungesunder Lebensstil (Rauchen, viele Überstunden, wenig Sport). Diese Bedingungen sind kurzfristig unproblematisch, aber langfristig tatsächlich eine Gefahr.

Was können wir besser machen? Wie erkennt man eine maskierte Hypertonie?

Ab 35 Jahren sollte eigentlich jeder mal zu Hause den Blutdruck messen. Irgendein verwandter oder bekannter hat sicher ein Gerät. Wenn häufiger Werte über 135/85mmHg vorliegen sollte eine Konsultation beim Arzt erfolgen. Ein weiteres Merkmal ist, das der Blutdruck auch nachts nicht runter geht. Hier hilft oft eine Langzeit Blutdruckmessung weiter.

Hypertonie: Wichtig ist richtig zu messen!

Morgens bevor der Tag beginnt und abends, wenn er zu Ende geht. Gerät richtig anlegen und 5 Minuten ruhiger werden, dann 2x messen. Wichtig ist auch die Werte irgendwo aufzuschreiben, die Daten helfen uns in der Praxis auf jeden Fall weiter!

Nicht jede Form muss gleich mit Medikamenten behandelt werden, oft kann man mit einfachen Maßnahmen (Sport, Gewichtsreduktion, Ernährung, Stressreduktion etc.) eine gute Regulierung erreichen und viel Unheil verhindern! Wir beraten Sie gerne.

Diese kardiologischen Fachbeiträge könnten Sie auch interessieren:
blutverduenner thumbnail
Medikamente und Nebenwirkungen
Dr. Stefan Dierkes
Wann wird welcher Blutverdünner eingesetzt?

Im allgemeinen Sprachgebrauch sprechen Menschen häufig von Blutverdünnern. Was ist damit eigentlich gemeint, wann setzen wir sie ein und welche Substanzen gibt es? Wir klären auf!   Blutverdünnende Therapie Blutverdünnende

Jetzt Artikel lesen »
Endokarditisprophylaxe: Wann muss ich als Herzpatient Antibiotika nehmen?
Allgemein
Dr. Natalie Fleissner
Wann muss ich als Herzpatient Antibiotika nehmen?

Bei einer bakteriellen Entzündung der Herzinnenhaut und der Herzklappen sprechen wir von einer „infektiösen Endokarditis“. Bei bestimmten Herzfehlern kann sich hieraus eine lebensgefährliche Erkrankung entwickeln. Daher ist eine Prävention besonders

Jetzt Artikel lesen »
Jetzt Termin online buchen - schnell, einfach, jederzeit

Buchen Sie jetzt bequem von unterwegs, der Arbeit oder gemütlich auf der Couch Ihren nächsten Termin in der Cardiopraxis in Düsseldorf. Unsere Kardiologen stehen Ihnen werktags sowie samstags für Erst- und Kontrolltermine zur Verfügung.
Ihre Vorteile:

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,

unsere Praxen bleiben von Samstag, 23. Dezember 2023 bis einschließlich Montag, 1. Januar 2024 geschlossen. In dieser Zeit sind wir auch telefonisch nicht erreichbar.

In dringenden Fällen kontaktieren Sie bitte Ihren Hausarzt oder den ärztlichen Notdienst unter 116 117.

Bitte beachten Sie, dass die Möglichkeit einer Rezeptbestellung bis Donnerstag, 21. Dezember 2023 besteht. Später eingehende Bestellungen werden ab Dienstag, 2. Januar 2024 bearbeitet. Dies gilt für beide Standorte.

Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen gesunden Jahreswechsel und freuen uns, Sie wieder im neuen Jahr empfangen zu dürfen.

Ihre Cardiopraxis
cardiopraxis weihnachten 2 logo

Geänderte Öffnungszeiten - Karneval 2024

Liebe Patientinnen und Patienten,

über die Karnevalstage bleiben unsere Praxen am Rosenmontag, 12. Februar 2024 geschlossen.

Rezeptbestellungen werden wieder ab Dienstag, 13. Februar 2024 bearbeitet.

Wir wünschen Ihnen ein paar schöne und fröhliche Tage. Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Cardiopraxis