Picture of Dr. Stefan Dierkes
Dr. Stefan Dierkes
Dr. med. Stefan Dierkes besondere Expertise liegt auf der Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen mittels Herzschrittmacher und Defibrillator. Dabei kommt ihm eine 14-jährige Erfahrung in verschiedenen Kliniken zugute. Allein mehr als 15.000 EKGs hat Dr. med. Stefan Dierkes in seiner kardiologischen Laufbahn bis heute durchgeführt. Zum Profil.

Die stabile Seitenlage kann Leben retten

Facebook
WhatsApp
Twitter
LinkedIn
Email
Telegram

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Vimeo. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ohnmacht und Bewusstlosigkeit bei normaler Atmung: stabile Seitenlage

Wenn Sie bewusstlos sind, dann erschlafft die gesamte Muskulatur. Das kann dazu führen, dass Ihre Zunge zurückfällt und sich die Atemwege verlegen. Der fehlende Luftstrom in die Lunge bewirkt dann einen Sauerstoffmangel, der Organschäden zur Folge haben kann, vor allem für Ihr Herz und Gehirn.

Ein weiteres Problem bei Bewusstlosigkeit sind die verringerten bzw. aufgehobenen Schutzreflexe. Hier zu nennen sind vor allem der gestörte Schluck- bzw. Hustenreflex. Folglich besteht die Gefahr der Aspiration, das heißt: Nahrung, Blut oder Erbrochenes kann in die Luftröhre und in die Bronchien gelangen.

Im allerschlimmsten Fall können Sie an einer Aspiration akut ersticken. Überleben Sie das akute Ereignis, dann besteht immer noch die mittelfristige Gefahr einer schweren Lungenentzündung – die sogenannte Aspirationspneumonie.

Stabile Seitenlage – Atemwege frei halten

  • Atemwege freihalten
  • Zunge fällt nicht nach hinten
  • Erbrochenes kann aus dem Mund abfließen
  • Spontanatmung wird aufrechterhalten
  • Schutz vor Ersticken

Nur eine bewusstlose Person mit normaler Atmung darf in die stabile Seitenlage gebracht werden. Eine bewusstlose Person mit gestörter Atmung dürfen Sie hingegen nicht in die stabile Seitenlage bringen. Hier müssen Sie mit den Wiederbelebungsmaßnahmen beginnen.

Bewusstlosigkeit und Ohnmacht bei erhaltener Atmung

Mit bewusstlosen Menschen kann jeder von uns einmal konfrontiert sein. Für eine Bewusstlosigkeit mit erhaltener Spontanatmung kann es verschiedene Gründe geben, so z.B.

  • Trunkenheit und Drogengebrauch
  • Kreislaufkollaps bei längerem Stehen
  • Krampfanfall des Gehirns
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Unterzuckerung

Stabile Seitenlage anwenden – Wie geht die stabile Seitenlage?

  • Überprüfen Sie die Spontanatmung
  • Bringen Sie den bewusstlosen Menschen in Rückenlage
  • Knien Sie sich seitlich neben den Betroffenen, z.B. links
  • Bringen Sie den nahen (linken) Arm angewinkelt nach oben
  • Greifen Sie den fernen (rechten) Arm, kreuzen den Arm über die Brust und legen die Handoberfläche an die Wange. Dabei lassen Sie die Hand nicht los.
  • Beugen Sie das ferne (rechte) Bein im Knie
  • Ziehen Sie den Betroffenen zu sich herüber
  • das oben liegende (rechte) Bein rechtwinklig zur Hüfte legen
  • Überstrecken Sie den Kopf der bewusstlosen Person leicht
  • Nutzen Sie die Hand an der Wange zur Stabilisierung
  • Öffnen Sie leicht den Mund der Person
  • Der Mund ist so der tiefste Punkt des Körpers

Überwachung in stabiler Seitenlage

Bei einem bewusstlosen Menschen wissen Sie nie, wie sich der Zustand weiterentwickelt. Folglich müssen Sie die Atmung engmaschig kontrollieren und darauf achten, ob Atemgeräusche hörbar sind. Ein weiterer Hinweis für eine regelrechte Atemtätigkeit ist das Heben von Brustkorb oder Bauch.

Haben Sie Zweifel, dann gehen Sie davon aus, dass die Atmung nicht normal ist. Dann müssen Sie mit den Wiederbelebungsmaßnahmen beginnen. Dabei sollten Sie immer wieder das Bewusstsein kontrollieren. Neben der akustischen Ansprache bewerten Sie auch die Reaktion auf Schmerzreize durch kräftiges Rütteln, Kneifen oder Klatschen des Körpers.

Stabile Seitenlage – drohender Notfall?

Die Tatsache, dass Sie eine stabile Seitenlage eingeleitet haben, weist auf einen kritischen Gesundheitszustand hin. Die kurzfristige Dynamik mit drohendem Herzkreislaufstillstand, Atemstillstand beziehungsweise Krampfanfall können Sie dann nicht sicher abschätzen. Daher sollten Sie bei stabiler Seitenlage immer den Notruf unter 112 absetzen.

 

 Cardiopraxis – Kardiologen in Düsseldorf & Meerbusch

Diese kardiologischen Fachbeiträge könnten Sie auch interessieren:
Jetzt Termin online buchen - schnell, einfach, jederzeit

Buchen Sie jetzt bequem von unterwegs, der Arbeit oder gemütlich auf der Couch Ihren nächsten Termin in der Cardiopraxis in Düsseldorf. Unsere Kardiologen stehen Ihnen werktags sowie samstags für Erst- und Kontrolltermine zur Verfügung.
Ihre Vorteile:

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,

unsere Praxen bleiben von Samstag, 23. Dezember 2023 bis einschließlich Montag, 1. Januar 2024 geschlossen. In dieser Zeit sind wir auch telefonisch nicht erreichbar.

In dringenden Fällen kontaktieren Sie bitte Ihren Hausarzt oder den ärztlichen Notdienst unter 116 117.

Bitte beachten Sie, dass die Möglichkeit einer Rezeptbestellung bis Donnerstag, 21. Dezember 2023 besteht. Später eingehende Bestellungen werden ab Dienstag, 2. Januar 2024 bearbeitet. Dies gilt für beide Standorte.

Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen gesunden Jahreswechsel und freuen uns, Sie wieder im neuen Jahr empfangen zu dürfen.

Ihre Cardiopraxis
cardiopraxis weihnachten 2 logo

Geänderte Öffnungszeiten - Karneval 2024

Liebe Patientinnen und Patienten,

über die Karnevalstage bleiben unsere Praxen am Rosenmontag, 12. Februar 2024 geschlossen.

Rezeptbestellungen werden wieder ab Dienstag, 13. Februar 2024 bearbeitet.

Wir wünschen Ihnen ein paar schöne und fröhliche Tage. Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Cardiopraxis