Kardio-MRT

Kardio-MRT

Kardio-MRT steht für Magnetresonanztomografie (auch Kernspintomografie genannt) des Herzens. Dabei handelt es sich um ein sehr modernes Bildgebungsverfahren, das uns einen Einblick in Ihre innersten Herzstrukturen erlaubt. Ohne jegliche Strahlenbelastung können wir die Beschaffenheit Ihres Herzens mit all seinen wichtigen Bestandteilen und die herznahen Gefäße analysieren.

Dank der Präzision dieses Verfahrens können wir zum Beispiel in den Herzmuskel schauen, was etwa mit Ultraschall nicht möglich ist. Entzündungen, Vernarbungen – auch durch „stumm abgelaufene“ Herzinfarkte – und Größenveränderungen des Herzmuskels lassen sich ebenso feststellen wie Fehlfunktionen der Herzklappen. Diese innovative Diagnostik-Methode bieten wir in den Räumlichkeiten unseres Kooperationspartners Radiologie am Neumarkt in Neuss an.

Wie läuft die Kardio-MRT ab?

Damit wir die Kardio-MRT optimal durchführen können, sind vorher einige Dinge zu beachten. Unsere Patientinnen und Patienten sollten in den 24 Stunden davor keinen Tee oder Kaffee trinken, keine Schokolade essen. Sie bekommen ein Kontrastmittel verabreicht, das die Darstellung beim MRT-Verfahren unterstützt. Dieses ist nicht jodhaltig und auch für Menschen mit entsprechenden Allergien geeignet. Ehe die Untersuchung starten kann, müssen Sie alle metallischen Gegenstände (z. B. Uhren, Hörgeräte, Scheckkarten) ablegen. Sollten Sie Metallteile im Körper (z. B. Gelenkprothesen) haben, stellt das dagegen in der Regel kein Problem dar – es muss nur dokumentiert werden. Für Menschen mit älteren Herzschrittmachern oder Innenohrprothesen wiederum ist die Kardio-MRT nicht geeignet. Während der 45- bis 60-minütigen Funktions-Untersuchung liegen Sie mit freiem Oberkörper, an einem EKG-Gerät angeschlossen, auf einer Liege. Diese Liege bewegt sich automatisch innerhalb des röhrenförmigen MRT-Geräts, um zahlreiche Schnittbilder Ihrer Herzregion zu erstellen. Je nach individueller Situation können Sie sich teilweise oder auch ganz in der Röhre befinden. Sollten Sie diese Vorstellung als unangenehm empfinden, helfen wir Ihnen gerne mit einem entsprechenden Beruhigungsmittel weiter, sodass Sie die Untersuchung stressfrei erleben.

Damit Sie die Klopfgeräusche, die durch die an- und abschaltenden Magnetfelder entstehen, nicht stören, erhalten Sie Ohrstöpsel bzw. einen Ohrschutz.

Eine besondere Untersuchung ist der Kardio-MRT-Belastungstest. Damit können wir Herzmuskel-Areale erkennen, die in Stresssituationen nicht ausreichend durchblutet werden. Um diesen Stress künstlich zu erzeugen, wird der Patientin bzw. dem Patienten ein körpereigenes Hormon (Adenosin) über die Vene verabreicht. Bei manchen Menschen kann dies ein Gefühl der Wärme oder Atemschwere erzeugen – was völlig normal ist.

Wann wird eine Kardio-MRT durchgeführt?

Sinnvoll kann die Kardio-MRT zur Diagnostik bei Menschen mit verschiedenen Herz-Kreislauf-Erkrankungen bzw. Symptomen sein: bei Durchblutungsstörungen des Herzens, nach früheren Herzinfarkten, bei Herzmuskelentzündungen oder Erkrankungen des Herzbeutels zum Beispiel. Auch zur umfassenden Untersuchung der Herzleistung oder zur Kontrolle bei angeborenen Herzfehlern ist die innovative Methode denkbar.

Unsere Leistungen für Sie

In der Cardiopraxis nehmen wir uns für jeden Patienten ausreichend Zeit, um auf seine Herz-Kreislauf-Probleme umfassend einzugehen und individuelle Lösungen zu finden. Auch den Zusammenhang mit anderen Erkrankungen versuchen wir zu ergründen, um für jeden die bestmögliche Behandlung zu erzielen. Wir bieten Ihnen das volle Leistungsspektrum einer ambulanten Kardiologie ergänzt um invasive Koronardiagnostik und koronare Interventionen in unserem eigenen Herzkatheterlabor. Auf dem Weg zu einem gesunden Leben begleiten wir Sie mit regelmäßiger Beratung und Fachvorträgen.

  • Grabenstr 17 · 40213 Düsseldorf

  • 0211 300 44 93

  • Mo Bis Do: 8:00 - 17:30 Uhr, Fr: 8:00 - 14:00 Uhr

  • Dorfstraße 32a · 40667 Meerbusch

  • 02132 658 68 30

  • Mo, Di, Do: 8:00 - 17:30 Uhr Mi, Fr: 8:00 – 14:00 Uhr

Wir freuen uns auf Sie